Die hellenistische Zeit ist im ostlichen Mittelmeerraum durch eine Blute der griechischen Polis gepragt. Auch unter den, im Vergleich zu den vorhergehenden Jahrhunderten, stark veranderten Rahmenbedingungen dieser Zeit, halt die Verbreitung und Differenzierung dieser politischen Organisationsform unvermindert an. Die charakteristischen Formen burgerlicher Identitat und politischer Gemeinschaftsbildung finden ihre Entsprechung in der architektonischen Gestaltung des offentlichen Raumes und der Formierung neuer Stadtbilder. Fur das Verstandnis antiker Zivilisation ist es von zentralem Interesse zu untersuchen, welche Anpassungsprozesse zum nachhaltigen Erfolg der Polis gefuhrt haben. In dem Schwerpunktprogramm 1209 der DFG Die hellenistische Polis als Lebensform wird daher das Wechselspiel zwischen burgerlicher Identitat und urbanen Strukturen naher untersucht. Elemente der Tradition wie des Wandels sollen gleichermaaen in den Blick genommen werden. In dem vorliegenden Band werden die Stadtbilder von unterschiedlichen Seiten beleuchtet: Neben der antiken Wahrnehmung des Raumes und seiner antiken wie modernen theoretischen Erfassung werden seine Gestaltung durch Architektur und Skulptur beschrieben. Die politische Organisation und die stadtischen Kulte werden daraufhin untersucht, wie sie das Stadtbild beeinflussen, konstituieren und regulieren. Fallstudien zu einzelnen Poleis von Kleinasien bis Unteritalien schlieaen den Band ab.

Laden Sie die PDF-Version des Buches Stadtbilder im Hellenismus kostenlos vom Autor von Autor Albrecht Matthaei bei sandraschmid.buzz herunter. Dieses Buch von von Autor Albrecht Matthaei kostet normalerweise 18,98 EUR. Hier können Sie dieses Buch kostenlos im PDF-Format herunterladen, ohne dass Sie dafür extra Geld ausgeben müssen. Klicken Sie unten auf den Download-Link, um das Buch Stadtbilder im Hellenismus PDF kostenlos herunterzuladen.

Download

Registrierung benötigt

Primärer Link